Christian Fischer

Szenische Künste

Als ich nach Möglichkeiten gesucht habe, meine Praxiserfahrung im Theater- und Medienbereich weiter zu vertiefen, musste ich feststellen, dass überall Begrifflichkeiten wie „Weiterbildung“ oder die Idee des „lebenslangen Lernens“ durch das Bildungssystem geistern, ohne dass es wirklich die entsprechenden Angebote zu diesem Anspruch gibt. Den Härtetest einer umfangreichen Recherche durch unzählige Drehbuch-Seminare, Regieschulen oder Fern-Unis hat am Ende nur der Studiengang „Szenische Künste“ in Hildesheim bestanden.

Denn das Studium bietet maximale Flexibiltität bei der Auswahl der Fächerkombination und des individuellen Stundenplans, fordert Eigeninitiative und ist immer das, was man selber daraus macht.  In meinem Fall kann ich mit dem Hauptfach Medien sowie den Beifächern Theater und Literatur mein Wissen in genau den Bereichen gezielt erweitern, in denen ich auch bereits arbeite. Und die Möglichkeiten, sich unter Filmhochschul-Bedingungen in praktischen Projekten auszuprobieren, machen den Studiengang wirklich einzigartig. Ich habe ziemlich genau das gefunden, wonach ich gesucht habe.